Super Saison 2018 der Triathleten und der Läufer der HSG Uni Greifswald

Deutscher Meister, Deutscher Vizemeister, 19 Landesmeister und über 90 Top 3 Plätze in der Bilanz!

 

Nach dem tollen Jahr 2017 konnten die Sportlerinnen und Sportler unserer Abteilung auch 2018 wieder auf sehr viele hervorragende sportliche Erfolge verweisen. Es ist praktisch unmöglich alle Leistungen zu würdigen. Deshalb kann hier nur auf (subjektiv) ausgewählte Leistungen verwiesen werden.

Als ein besonderes Highlight des Jahres sind die Erfolge im Bike Market Cup* (Tri-Cup-MV) zu bewerten. Bisher einmalig im Triathlon Pokal unseres Landes, gelang es Ute Kolberg mit dem 2. Platz in der Gesamtwertung in die bisher überwiegend durch Männer dominierte Veranstaltungsreihe einzudringen! Eine tolle Leistung, mit der Ute Ihre seit längerem sehr gute Form eindrucksvoll bestätigen konnte. Dazu herzlichen Glückwunsch! Knapp dahinter auf dem 3. Platz Alfred Mahnke, der schon seit Jahren in dieser Wertung auf den vorderen Plätzen liegt. Darüber hinaus gibt es noch 8 inoffizielle Top 3 Platzierungen unserer Athletinnen und Athleten in den jeweiligen Altersklassen*. Darunter Lisa Colberg, die im Frühsommer als Sportlerin des Jahres der HSG für Ihre hervorragenden Leistungen im Jahr 2017 ausgezeichnet wurde und Joshua Holdmann mit jeweils mehreren 1. Plätzen in ihren AK. Insgesamt konnten wir allein innerhalb der Cupwertung mehr als 20 Top 3 Plätze erringen. Eingebunden in die Cup-Wertung waren auch die LM beim Lubminer Duathlon (5/30/5) wo wir 4 Landesmeister, 2 Vize Landesmeister und mit Daniel Hingst ebenfalls Sportler des Jahres 2017 den Gesamtsieger stellten sowie die Distanz 10/60/10, wo Alexander Au und Stefan Wegner AK Sieger wurden, wobei Alex knapp hinter Andreas Raelert den 2. Platz der Gesamtwertung feiern konnte. In der Olympischen Distanz beim Schlosstriathlon in SN konnten wir 4 Landesmeister und einen 3. Platz erringen. Weitere 3 Landesmeister und einen Podestplatz in der Sprintdistanz sowie mehrere Podestplätze in der Distanz 1,5/40/10 und hier mit Alex den souveränen Gesamtsieger konnten wir beim Güstrower Triathlon erringen.

Neben den Wettkämpfen im Bike Market Cup gab es noch eine Serie sehr guter Einzelleistungen bei anderen Triathlon Wettkämpfen in MV und in anderen Bundesländern. Bei der inzwischen schon 5. Auflage des 70.3 Ironman in Binz waren wir in zwei Staffeln und mit Joshua Holdmann als Einzelstarter vertreten. Eine super Leistung lieferte Joshua, der davor schon in Prag ein gutes Ergebnis erreichte, bei seiner erst zweiten Halbdistanz ab. Mit dem 4. Platz seiner AK verpasste er nur um eine halbe Minute die Qualifikation für die 70.3 Ironman WM 2019 in Nizza! Weitere Starts gab es bei den Triathlons in Vierlanden, Hamburg und den Cyclassics ebenfalls in HH. Besonders erfolgreich auch hier wieder Lisa C. mit 3 Podestplätzen und Ute mit dem 2. Platz beim Hamburger Elbetriathlon.

Ein eigenes Team für die Triathlon Regionalliga Nord konnten wir in diesem Jahr nicht aufbieten. Daniel Hingst, Stefan Wegner sowie Alexander Au starteten dafür zeitweise für TriZack Rostock. Durch Ihre Platzierungen im Vorderfeld in mehreren der 5 Wettkämpfe, trugen unsere Männer zum insgesamt sehr guten Abschneiden des Rostocker Teams (Pl. 7 von 22) bei, wobei Daniel noch 2 Podestplätze in seiner AK erringen konnte.

Immer etwas Besonderes ist es, einen Ironman zu finishen, was in diesem Jahr wieder Rolf Ristow gelang. Diethard Mielke und Steffen Kahl konnten sich über ihren ersten erfolgreich absolvierten Triathlon freuen.

Zu erwähnen sind noch erfolgreiche Starts mit Podestplätzen beim Moritzburger Triathlon, beim BerlinMan, dem Berlintriathlon Sprint XL und der sog. Hölle von Q.

Wiederum Daniel Hingst und Stefan Wegner glänzten beim 9. Koberbachtal- Quadrathlon, der als DM im Sprint ausgetragen wurde. Daniel, bei seinem ersten Quadrathlon überhaupt, wurde Deutscher Meister mit 5 Sec Vorsprung vor Stefan als Vizemeister. Sie distanzierten mit 1½ min Vorsprung den langjährigen Titelverteidiger Stefan Teichert. Eine glanzvolle Vorstellung unserer Männer, Respekt und Gratulation!

Beim Laufcup MV haben wir tendenziell immer weniger Teilnehmer aus unserer Abteilung zu verzeichnen. In diesem Jahr kamen insgesamt nur 11 Läuferinnen und Läufer in die Cup-Wertung. Unter diesen Umständen ist es sehr erfreulich, dass wir insgesamt 36 Podestplätze bei den einzelnen Rennen verbuchen konnten. Hervorzuheben bei den Frauen Gisela Unterberger mit dem 1. Platz Und Heidrun Durak mit dem 3.Platz in der Gesamtwertung ihrer AK. Bei den Männern konnten sich Jan-Henrik Lange und Karl-Heinz Spiess über den 2. Platz und Alexander Au über den 3. Platz der Gesamtwertung in Ihrer stark besetzten AK freuen. Die Basis dafür jeweils eine ganze Reihe von AK Siegen bzw. Top 3 Platzierungen.

Aus meiner Sicht eine der besten sportlichen Einzelleistungen als Läufer lieferte Maximilian Strümpel ab. Beim Sebastian Fredrich Gedenklauf in Lubmin gewann Max die Gesamtwertung über 10 km in einer sehr guten 33iger Zeit. Damit konnte er Matthias Weippert, den Europameister des Jahres 2017 in der AK 40 und diesjährigen Gewinner der Gesamtwertung des Laufcups MV relativ deutlich distanzieren! Insgesamt 8 Landesmeister, darunter erstmalig Malin Schulz, sowie je 2 Zweite und einen 3. Platz konnten die Läufer unserer Abteilung bei den Landesmeisterschaften in verschiedenen Distanzen in den AKen und z.T. als Gesamtsieger erzielen.

Beim größten Laufereignis unserer Region dem Greifswalder Citylauf, waren wir mit 17 Starterinnen/Startern vertreten. Und das sehr erfolgreich, was die insgesamt 9 Podestplätze in den AK Wertungen belegen!

Einige unserer Läufer bestritten erfolgreich einen Marathon: Volker Hertenstein, Jens Bertram, Tobias Stiefel und Karl-Heinz Spiess, der als LM geehrt wurde, gehörten ebenso dazu wie Manfred Bäcker, der auch mehrere AK Siege über 10 km feiern konnte. Die besten Marathonis aber Jan-Henrik Lange der beim Haffmarathon in sehr guten 2:48 h Gesamtsieger und Landesmeister wurde sowie Alexander Au in 2:51 h Dritter der Gesamtwertung und Sieger** in seiner AK. Jan-Henrik holte sich außerdem gemeinsam mit Stefan Lange als Team*** den Sieg beim Tollensesee Marathon.

Weitere 14 Podestplätze holten wir bisher bei der Sport-2000 H-Lauf-Serie. Nach den bisherigen 4 Läufen haben Jens Bertram mit Ilka Jäkel sowie Ute Kolberg den Gesamtsieg bereits in der Tasche. Gratulation noch einmal an Ute, die damit Ihre bisher beste Saison krönte.

 

Unsere Vielseitigkeit mit insgesamt 5 Podestplätzen zeigte sich auch bei Teilnahmen am Boddenschwimmen über 2,6 km, der Atterseequerung mit 2,5 km und dem 12h Schwimmen.

Die Bilanz: In der Summe eine mehr als erfolgreiche Saison für uns mit insgesamt weit mehr als 90 Top 3 Platzierungen, bei den verschiedensten Wettkämpfen, obwohl mit Daniel Hingst, Stefan Wegner und Simon Oelmann drei unserer leistungsstärksten Sportler aus beruflichen Gründen im Verlaufe der Saison Greifswald verlassen haben.  Allen Aktiven Respekt und Glückwunsch.

Mein Dank auch an alle Organisatoren, Helfer und Kampfrichter, die dafür gesorgt haben, dass sowohl unsere eigenen Veranstaltungen als auch einige weitere Wettkämpfe erfolgreich waren. Danke auch an unsere Sponsoren für Ihre materielle bzw. personelle Unterstützung: Gesundheitszentrum Greifswald, Radcenter Wallis und Fründ, Prehn Bau GmbH, HAB Wusterhusen, Seetel Hotels Usedom, Getränkeland, VCH Hotel Greifswald, kieck in Lubmin und THW Greifswald

Kurzer Ausblick auf 2019:

Wie in jedem Jahr werden wir als Aktive wieder im Tri-Cup-MV, im Laufcup MV sowie bei vielen weiteren Lauf- Duathlon- Triathlon- und Quadrathlon Events starten. Dazu wünsche ich allen ein gutes Durchkommen und Erfolg. Vielleicht gelingt es uns ja, die Teilnahmen am Laufcup wieder zu erhöhen.

Darüber hinaus stehen wieder die üblichen von uns zu organisierenden Veranstaltungen an. Hier benötigen wir viele Helfer. Die Helferliste werden wir Anfang des Jahres 2019 einstellen. Es wäre schön, wenn die Bereitschaft an der Organisation und der Durchführung mitzuwirken, wieder ähnlich hoch wie 2018 wäre.

Für 2019 ist eine größere Investition, nämlich die Beschaffung eines elektronischen Mess-, Zähl- und Auswertesystems geplant. Neben den auf unserer letzten MV beschlossenen Eigenanteilen wurde eine größere vierstellige Summe als Fördermittel des Kreises und des Landes beantragt. Nur wenn der Förderantrag positiv beschieden wird, können und werden wir diese Investition tätigen.   Der Einsatz erfolgt dann zunächst für die Sport 2000 H-Laufserie. Damit würden die bisher eingesetzten Zähler nicht mehr benötigt und wir sparen je Jahr ca. 700 bis 800 € an Aufwandsentschädigung. Ich hoffe auch, dass wir dann die Startgebühren für Kinder im Rahmen des Kid’s-Running-Cups zumindest verringern können. Weitere Einsatzgebiete sind technisch möglich.

 

Jürgen Kühne

 

*Beim Bike Market Cup gibt es eine Punktewertung über alle Altersklassen und beide Geschlechter für die zugehörigen Wettkämpfe in MV. Einzelheiten des Punktesystems und die Gesamtwertung sind auf der Homepage des TVMV zu entnehmen: http://triathlon-mv.de

** als Nachmelder für die LM nicht gewertet.

***Jeder Partner lief einen Halbmarathon.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.