HSGer liefen beim Schlosslauf in die Top10

Die vierte Station im Laufcup-MV führte die Greifswalder Läufer in die Landeshauptstadt nach Schwerin. Neben den Läufen über 15 km und 7,1 km für die „Großen“, galt es für den Nachwuchs die Strecken von 4,4 km und 1 km zu absolvieren.

Bei sonnigen Wetter und nur leichtem Wind bot der 2. Schweriner Schlosslauf optimale Bedingungen dazu. Die wegen einer Baustelle veränderte Streckenführung sollte dieses Mal etwas Neues bieten.

Der Hauptlauf über 15 km startete mit 150 Teilnehmern pünktlich um 10 Uhr.

Die Strecke führte über den Hexenberg zunächst wie gewohnt entlang am Strand von Zippendorf mit einer Wendeschleife und wieder zurück in Richtung Stadt. Neu war jetzt die Verlängerung über den Franzosenweg in Richtung Schlosspark mit anschließender Umrundung des Burgsees und analoger Strecke wieder zurück über den Hexenberg in Richtung Start.

Mit dabei waren 5 Läufer der HSG.

Als schnellster Läufer war Alexander in 54:06 min. als Gesamtsieger und 1er der AK20 im Ziel. Jan-Henrik folgte mit 56:51 min. als der 7er GW und 2er der AK35.

Christopher konnte seine Prognosezeit mit 1:01:40 h toppen und wurde 5er der AK20.

Gottfried holte in der wieder gut besetzten AK50 mit 1:09:25 h den 10ten Platz.

Volker wurde mit 1:10:08 h in der gleichen AK 11ter.

Mit dabei auch der Greifswalder Christoph Gertler, der in 1:13:45 h im Ziel war.

Das Podium der Frauen erreichten die ehemalige Skilangläuferin und Olympiastarterin von 2006 Seraina Mischol W35 vom Brooks MS-Runningteam mit 1:02:24 h, gefolgt von Anne-Kathrin Litzenberg vom TriFun Güstrow, die ihren Einstand ins Laufcupjahr gab und der aktuellen Landesmeisterin im Marathon Angelika Schlender-Kamp vom HSV Neubrandenburg.

Das Podium der Männer wurde komplettiert von Markus Riemer M30 vom SV Motor Wolgast und Martin Pankow M20 von der TSG Wittenburg.

Im Lauf über 7,1 km mit 57 Startern konnte sich Herbert Strohmeyer M75 den 2ten Platz in der AK holen. Hier waren Lara Hardt WJU18 vom PSV Wismar in 34:41 min. und der Schweriner Stefan Koch M35 mit 28:46 min. die Ersten im Ziel.

Die Strecken im Nachwuchscup wurden von den Sportlern des SC Laage dominiert.

Die nächsten Station im Cup ist am 30.04. der Stoltera Küstenwaldlauf in Warnemünde.

 

 

Alexander Au

One thought on “HSGer liefen beim Schlosslauf in die Top10

  1. Glückwunsch Alex: sensationelle Leistung!! Wünsche Dir gute Erholung.
    Auch den anderen Glückwunsch und Respekt für Eurer Rennen in Schwerin; denke es war ein schöner Lauf bei guten Bedingungen – mancher wäre gern dabei gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.