Ryckrunners blieben beim 4. Stark im Team unter 1 Stunde und setzten Bestmarke

Beim 4. Lauf Stark im Team konnten am Sonnabend (19.09.) sich Juliane Boutalha von der WGG mit ihrem Team und Peer Kopelmann von der HSG über ein tolles Teilnehmerfeld und bestes Wetter freuen. 11:00Uhr starteten 8 Meilenläufer, um sich für den Hauptlauf auf der rund 1800m langen Runde (Makarenko Str., Anklamer Str. und Karl Liebknecht Ring) warm zu laufen. Hier liefen Britta Rossow und Stefan Barthel von der HSG nach 8:42min zeitgleich als Erste über die Ziellinie. Beim 1. Lauf Stark im Team gingen über 20 Meilenläufer auf diese Runde.

Im Hauptlauf, der 11:30Uhr gestartet wurde war mit 9 Paaren und 18 Teams schon mehr los als im vergangenen Jahr. Hier waren 10 Runden zu absolvieren. Bei den Paarläufern teilten sich 2 Läufer und bei den Teams teilten sich mindestens 3, maximal 5 Läufer die 10 Runden.

Bei den Paarläufern bestimmten die Ryckrunners Jan Henrik Lange und Alexander Au von der HSG von Beginn an das Tempo und setzten sich gleich an die Spitze. Die Ryckrunners blieben als einziges Team mit 58:03min unter 1 Stunde und setzten damit eine Bestmarke, denn dies bedeutete Streckenrekord. Die Plätze 2 und 3 gingen hier an ein Paar vom Laufclub der HSG (B. Pasedag, D. Mielke) und an die Plasmadruckmesser (J. Knauer, U. Wenzel). Bei den Mixpaaren siegten HSV Mix aus Neubrandenburg mir Anna Brust und Thomas Geyer in 1:02:34h vor Clever Fit Krümel mit J. Schädler und M. Klage sowie Laufpaar Atemlos mit A. Beerbaum und St. Schallock, die auch schon im Vorjahr dabei waren. Bei den Frauenpaaren ging der Sieg an die HSV Ladies mit Silvia Mundt und Mareike Karsten mit 1:18:29h auch nach Neubrandenburg, vor dem Paar Kugelkroll vom HSG Laufclub mit S. Kugelmann und S. Kroll.

Von den 18 Laufteams war das Stadtwerke Team mit Ralf Eichhorst, Tom Krietsch, Peter Maß, Martin Henning und Robert Rohloff und einer Endzeit von 1:05:51h das schnellste Team und Männerteam gefolgt von dem Schülerteam Sportkekse und dem Greifswalder Schachverein. Bei den Mixteams ging es spannend zu, denn beim Team Clever Fit Allstarts lief der Südamerikaner Roberto Mandje, Student an der EMAU, mit und zeigte, dass er der Schnellste im Feld war. Die Ausgeglichenheit der Leistungen vom Team Kommune Hoppelstraße (Fallada Str.) mit Heike und Andre Göhler, Maria Peters und Stefan Wegner sicherte den Sieg nach 1:07:44h, vor dem Team Clever Fit Allstars und dem Team WGG 1. Unter den 12 Mixteams auch wieder ein Team der Neuenkirchener Dorfläufer, ein Schülerteam der Fischerschule, dem Team Oldie but Goldies (Henke, Rossow, Barthel, Brader u. Hertenstein) mit eínem Summenalter von 304 Jahren sowie einem Integrationsteam Adventure Crew, bei dem Katarina Moers, Maren Ried und Emma Jung, die die Syrer Elic und Khamis Kina (Vater und Sohn) in ihr Team integrierten. Das Team Strandräuber aus Grimmen sicherte sich mit 1:20:10h den Sieg der Frauenteams, vor den Wilden, einem Schülerteam der Fischerschule.

Die Teilnahme von 3 Schülerteams ist besonders den Lehren Heike Machacek und Georg Klimmek von der Fischerschule zu verdanken. Solche Initiatoren sind wichtig, um Schüler für den Sport zu motivieren.

Die WGG, mit ihrer Hauptorganisatorin Juliane Boutalha, mit Unterstützung von Peer Kopelmann von der HSG, hat sich wieder viel Mühe gegeben und den Teilnehmern ein tolles Laufevent organisiert, was im kommenden Jahr einen Neuauflage erfahren wird. Für alle Teilnehmer gab es 1 T-Shirt und 1 Trinkflasche in einem umweltfreundlichen Einkaufsbeutel der WGG und für 10 Laufteams wurden jeweils Geschenkebeutel mit wertvollen Werbeartikeln verlost. Die jeweils 3 Erstplatzierten jeder Wertung erhielten neben den Urkunden schöne Pokale. All dies sollte für alle Ansporn für den 5. Lauf Stark im Team 2016 sein.

[Text: Stefan Barthel]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.