TriHGWaii auch in Prälank erfolgereich

Am Samstag, 15.08., hieß es für die Triathleten der TriHGWaii erneut Badekappe aufsetzen, kräftig in die Pedalen treten und laufen bis der Asphalt brennt.

So machte sich diesmal eine große Delegation, bestehend aus 8 Starter/innen aus Greifswald, auf dem Weg nach Prälank in der Nähe von Neustrelitz zum 22. Lafit-Triathlon.

Der beliebte Triathlon ist seit Jahren ein Magnet für viele Urlauber und Einheimische, nicht zuletzt auch wegen der tollen Unterstützung an der Rad-und Laufstrecke sowie der guten Organisation vom Lafit-Chef Andree Lawrenz. So konnte man schon vorab in der Starterliste erkennen, dass der Triathlon Teilnehmer aus allen Gegenden anzieht. So ist es auch nicht verwunderlich, dass letztlich sich über 300 Männer und Frauen am Start für den Sprint über 600m-20km-4,5km befanden.

Das Wetter meinte es zunächst aber gar nicht gut mit den Dreikämpfern.

Schon beim Einchecken fing es an zu regnen. Kurz vor Startschuss kam ein Schauer wie aus einem Guss über die Sportler, sodass es erstmal ein abwarten hieß. Nachdem dieser weggezogen war zeigte sich auch wieder die Sonne über den Prälanksee und es konnte losgehen.

Zunächst ging es für die Frauen ins Wasser. Etwa 10 min. später durfte dann die Männer hinterher kraulen. Die Radstrecke verlief als Rundkurs über 10 km über die Dörfer Userin und Groß Quassow. Der anschließende Lauf verlief dann quer über Wald, Wiese und Straße bis man wieder im Ziel am Kalkofen war.

Neueinsteigerin Katharina gab mit einer soliden Schwimm- und Radleistung einen guten Einstand, dürfte aber im Lauf noch Potenzial haben.

Da könnte sich Katharina mal an Laura wenden, die im abschließenden Lauf noch einige Konkurrentinnen einsammelte und sich mit Pl. 8 in der GW und Pl. 2 der AK mit 1:15:03 h auf Podest kam. Ebenso konnte sich Britta nach dem Schwimmen mit einer schnellen Rad- und Laufzeit mit Pl. 3 der AK auf dem Podest einfinden. Simone war mit ihrer Leistung zufrieden und komplettierte das Damenquartett.

Hier gewann Isabell Krüger von den Berliner Gurken in 1:03:50 h.

Bei den startenden 228 Herren waren die jungen „Nachwuchshirsche“ gefordert, sich gegen die Altprofis sowie die nicht weniger talentierten Urlaubern aus den Altbezirken zu beweisen. Hier dabei waren neben Maximilian, Daniel und Alex auch Tobi als Rookie im Ausdauerdreikampf. Dieser hielt mit der zuvor angekündigten Radzeit Wort und brannte die fünftbeste Performance in die mit zahlreichen Kurven und Anstiegen gespickte Radstrecke. Mit super Laufzeit konnte sich Tobi noch Pl. 10 in der GW holen. Maximilian konnte nach dem Radfahren ebenso in Laufschuhen noch einige Konkurrenten einsammeln und kam 50 sec. hinter Tobi in Ziel. Daniel und Alex, die in dieser Saison schon ein paar Wettkämpfe zusammen absolvierten, blieben ihrem Motto treu und kamen wieder kurz hintereinander ins Ziel. Daniel belegte mit 1:01:09 h auf Pl. 6 der GW und Pl. 2 der AK einen Platz in der TopTen. Alex folgte mit 20 sec. Abstand und durfte sich neben Pl. 7 der GW und Pl. 3 AK über die zweitbeste Laufzeit freuen.

Bei den Männern gewann Christian Riedrich von den Berliner Gurken in 56:10 min.

Die Teamwertung konnte die TriHGWaii…bannig goot swimmen – raap Fohrrad schesen – dallig lopen vor dem HSV Neubrandenburg 1 und 3 haben nichts gemacht ebenso gewinnen.

Insgesamt wieder ein sehr gutes Ergebnis und ein schöner Wettkampf.

 

[Text: Alexander Au]

One thought on “TriHGWaii auch in Prälank erfolgereich

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.