Erfolgreiche HSG Athleten beim 18. Sebastian Fredrich Gedenklauf

Am Sonntag dem 13.10.2019 gingen im Seebad Lubmin beim 18. Sebastian-Fredrich-Gedenklauf 382 Läuferinnen und Läufer an den Start, wovon 376 das Ziel erreichten. Damit wurde zwar nicht, wie zunächst angenommen, der Teilnehmerrekord von 2017 geknackt, dennoch waren wir als Veranstalter mit der Resonanz mehr als zufrieden. Unter den zahlreichen Startern aus Greifswald und der HSG auch 16 aus unserer Abteilung Triathlon/Laufgruppe, dabei konnten wir immerhin 8 Podestplätze belegen!

Hier zunächst die Sieger der einzelnen Wettbewerbe:

10 km und Landesmeister MV:

Frauen: Kathrin Bemowski HSG Uni Greifswald in 38:37 min.

Männer: Adrian Karnitzki vom TC FIKO Rostock in 33:28 zwar LM aber Zweiter hinter Erik Schoob, 1. LAV Rostock in 33:22 min.

5 km:

Frauen: Aliena Seemann vom TC FIKO Rostock in 19:24 min.

Männer: Thore Wegner auch TC FIKO Rostock in 17:14 min.

2,5km:

Frauen: Chiara de Cahsan von TC FIKO Rostock in 10:00 min.

Männer: Diego Wald, TC FIKO Rostock in 09:03 min.

Das beste Ergebnis von uns erreichte erneut Katrin Bemowski als Gesamtsiegerin der Frauen und Landesmeisterin über 10 km. Von Anfang an war Katrin in der Führungsgruppe der Frauen dabei und lieferte sich einen spannenden Schlussspurt mit Marie Hauer, die ganz knapp dahinter aber zeitgleich ins Ziel kam.  Katrin freute sich sehr über Ihre neue persönliche Bestzeit und das zu Recht, war sie doch erst vor einigen Wochen erstmals unter 40 min gelaufen. Eine mehr als respektable Leistung, auch wenn man bedankt, dass sie erst vor ca. 3 ½ Jahren mit dem regelmäßigen aktiven Laufen begonnen hatte!

Weitere Landesmeistertitel sicherten sich Jan-Henrik-Lange in der M35 in sehr guten 36:15 min und Michael Mrozinski mit guten 40:15 min in der AK 50. Beiden meine Gratulation zu Ihrer Leistung! Mit guten Leistungen auch Gisela Unterberger und Karl-Heinz-Spieß, die sich beide mit dem Titel als Vizelandesmeisterin bzw. Vizelandesmeister schmücken konnten. Volker Hertenstein und Jürgen Heinig komplettierten das gute Ergebnis und gewannen jeweils Bronze.  Für mich besonders beeindruckend Volker, der seine Bestzeit in den letzten Jahren auf unter 40 min drücken konnte, und zwar in der M55! Positiv zu erwähnen noch Alexander Au, der nicht für die LM gemeldet war, aber in seiner AK in guten 36:47 Zweiter wurde.

Eine erfreulich zahlreiche Beteiligung auch aus anderen Abteilungen der HSG (u.a. Kanu, Turnen, LA inklusive, …). Stellvertretend sei hier Heiner Stark erwähnt, der in der MJU 20 über 10 km in 37:46 min den zweiten Platz belegte.

Darüber hinaus gab es noch viele gute Leistungen von Sportlern der HSG, die hier aber schon auch Platzgründen im Einzelnen nicht genannt werden können.

Mein Fazit: Eine überaus gelungene Veranstaltung. Das wurde mir von vielen Teilnehmern bestätigt. Sowohl die Organisation, die Versorgung und die gute Atmosphäre wurden mehrfach gelobt. Dass es so gut geklappt hat, ist allen Helfern von der Anmeldung bis zu den Streckenposten und insbesondere dem Organisationsteam, um Mayk Lange zu verdanken! Danke an alle Beteiligten!

Leider musste eine Sportlerin während des Wettkampfes medizinisch behandelt werden. Zum Ende der Veranstaltung ging es Ihr aber wieder gut.

Sehr positiv die gut gefüllte Spendenbox. So können wir demnächst wieder einen Scheck von mehr als 500 € an den Kinderkrebsverein* überreichen.

Die kompletten Ergebnisse wurden bereits von Tollensetiming veröffentlicht und können unter folgendem Link eingesehen werden:

Ergebnisse – 18- Sebastian Fredrich – Gedenklauf 2019Ergebnisse - 18- Sebastian Fredrich - Lauf

Weiteres zum Lauf auch in der Ostseezeitung vom 15.10.2019.

Dr. Jürgen Kühne

Abt. Ltr. Triathlon/Laufgruppe

HSG Uni Greifswald

* Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebsforschung im Kindesalter, Greifswald/Vorpommern e.V.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.